Reisebedenken

Wegen Coronavirus: FIFA tagt jetzt nur via Video

Der Fußball-Weltverband FIFA wird seine nächste Council-Sitzung nicht wie geplant in Paraguays Hauptstadt Asuncion abhalten. Das Treffen des Gremiums am 20. März werde stattdessen per Videokonferenz von der FIFA-Zentrale in Zürich aus stattfinden, teilte der Verband am Dienstag mit. Die Entscheidung sei „auf Anfrage zahlreicher Mitglieder“ des FIFA-Rates gefallen, hieß es.

Der Weltverband nannte keine Details zu der Entscheidung. Berichten zufolge sollen die Mitglieder Reisebedenken wegen des Coronavirus, die hohen Reisekosten und die negativen Umwelteffekte von langen Flügen als Gründe genannt haben. Das danach folgende Council-Meeting soll nach FIFA-Angaben wie geplant im Juni 2020 vor dem FIFA-Kongress in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba stattfinden. Der FIFA-Rat hat 37 Mitglieder.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten