Leihfirmen gepfändet

Finanz-Razzia bei Amazon-Verteilzentrum in NÖ

Massive Kritik gegen den Paket-Giganten Amazon hagelt es schon lange, am Dienstag war es so weit: Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) veranlasste eine Razzia im Verteilzentrum in Großebersdorf (NÖ). Die Bilanz: Lohndumping, Steuerflucht. Zehn Leihfirmen wurden um rund 185.000 Euro gepfändet.

Ein, zwei Klicks und das Packerl landet bequem via Postweg bei uns. Kommt ein beschädigtes oder falsches Produkt, schicken wir es einfach gratis zurück. Während viele die Vorzüge von Online-Käufen schätzen, wissen nur wenige von den Machenschaften, mit denen sich Amazon und Co. in Österreich gegen den stationären Handel durchsetzen.

Razzia im Verteilzentrum
Nicht erst, seit ehemalige Amazon-Mitarbeiter auspackten und über prekäre Arbeitsbedingungen berichteten, brodelt es. Geht es nach dem Finanzminister, ist damit jetzt Schluss. Am Dienstagvormittag fuhren sechs Busse vor dem 2018 eröffneten Verteilzentrum in Großebersdorf vor.

63 Finanzpolizisten interessierten sich für die Leiharbeitsfirmen, an die Amazon die Arbeit zum Großteil auslagert. 174 Angestellte von 36 Firmen wurden überprüft. Neben unwürdigen Arbeitsbedingungen stand der Verdacht des Lohndumpings im Raum.

Zitat Icon

Lohn- und Sozialdumping ist kein Kavaliersdelikt, sondern schädigt unseren Wirtschaftsstandort.

Finanzminister Gernot Blümel zur "Krone"

Firma als „Steuer-U-Boot“
Die Bilanz der Razzia ist verheerend: Bei stolzen 49 Mitarbeitern gab es arbeitsrechtliche Beanstandungen. Zehn Firmen wurden gepfändet, 185.000 Euro einkassiert. Eine davon sticht heraus: Sie ist ein „Steuer-U-Boot“. Seit Mai 2019 tätig, wurden keine Lohnsteuern und Abgaben geleistet. Alleine 105.000 Euro gehen aufs Konto dieses Unternehmens.

Stefan Steinkogler und Christoph Budin, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. April 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
2° / 23°
wolkenlos
5° / 23°
wolkenlos
2° / 21°
wolkenlos
1° / 21°
wolkenlos
-3° / 20°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.