15.02.2020 08:00 |

Er bittet um Aufschub:

Herr Wang kämpft in Peking mit dem Coronavirus

Zhonghui Wang hat seinen Traum vom austro-chinesischen Skiresort in Adnet nicht aufgegeben – obwohl das Versteigerungsverfahren für sein Hotel Alparella läuft! Er lässt wegen der Coronaepidemie seine Gläubiger um Zahlungsaufschub bitten: „Durch das Chaos konnten wir das Kapital nicht zur Verfügung stellen.“

Erstens kommt es anders. Zweitens als man denkt: Keine zwei Wochen nachdem über sein Hotel Alparella in Adnet ein Versteigerungsverfahren eröffnet wurde, hat es sich Schmuckmagnat und Gaißauer Bergbahnen-Chef Zhonghui Wang anders überlegt. Er will nun doch zahlen. Oder besser: Er würde gerne zahlen.

Aber: Im Reich der Mitte sei es „durch das vorherrschende Chaos wegen des Coronavirus bisher nicht möglich gewesen, uns das so dringend notwendige Kapital zur Verfügung zu stellen“, lässt seine Sprecherin per Mail die Gläubiger nun wissen.

Chaos in China sorgt für Flaute auf den Konten
Sämtliche Firmen, Banken und auch alle anderen Institutionen seien geschlossen, betont die Dame, die um „etwas Aufschub der Zahlung“ bittet.

Das lässt die Hotel-Gläubiger aber kalt. Ein Energieversorger hat Wang bereits das Gas mangels Zahlung abgedreht. Die Gemeinde Adnet lässt die Wasserhähne weiter laufen – hat aber auch schon über den AKV eine mittlere vierstellige Forderung ins Grundbuch eintragen lassen. Hotelmanager Dietmar Weiser will auf Anfrage „dazu lieber nichts sagen.“

Der ehemalige Hubertushof im Ortsteil Waidach ist nicht Wangs einziges Problem: Wie berichtet, wurde am Landesgericht Salzburg im Oktober zum zweiten Mal ein Insolvenzverfahren über seine Gaißauer Bergbahn GmbH eröffnet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.