Gegen Ibrahimovic

Umstrittener Ronaldo-Elfer rettet Juventus

Juventus Turin und der AC Milan haben sich im Halbfinal-Hinspiel des italienischen Fußball-Cups mit 1:1 getrennt. Der Serienmeister erkämpfte am Donnerstagabend in Mailand dank eines späten Treffers von Cristiano Ronaldo (90.) noch ein Unentschieden. Das Handspiel, welches im Finish erst nach dem VAR-Studium zum Penalty führte, war allerdings höchst umstritten. 

Ronaldo verwertete den Elfer in Minute 90 aber eiskalt, womit der Superstar  in den jüngsten zwölf Pflichtspielen in Italien in Meisterschaft (10) und Cup (2) immer getroffen hat. Das Milan-Tor erzielte Ante Rebic (61.), nach einer Gelb-Roten Karte für Theo Hernandez (71.) mussten die Hausherren im Finish in Unterzahl agieren.

Damit sicherte sich die „Alte Dame“ noch eine gute Ausgangsposition für das am 4. März vor eigenem Publikum in Turin stattfindende Rückspiel.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.