12.02.2020 10:00 |

Buch über Missbrauch

Autor Josef Haslinger bricht das Schweigen

Großes Aufsehen auch abseits der literarischen Welt hat Josef Haslinger mit seinem neuen Buch erregt: In „Mein Fall“ beschreibt er seine Erfahrungen mit Missbrauch in den Händen der katholischen Kirche. Am morgigen Donnerstag liest er aus dieser Spurensuche in der eigenen Biografie im Grazer Literaturhaus.

Als „frommer und folgsamer Bauernbub“ ist Josef Haslinger einst im Alter von zehn Jahren ins Sängerknabenkonvikt im Stift Zwettl gekommen. Doch was er dort erlebt hat, hat nur wenig mit Frömmigkeit zu tun: Mit Stockschlägen und Ohrfeigen wurde er (wie viele seiner Kommilitonen) dort gefügig gemacht, letztlich von drei Lehrern auch mehrfach sexuell missbraucht.

Langes Schweigen
Wie so viele Opfer hat auch Haslinger, der längst zu einem der bedeutendsten Schriftsteller Österreichs gereift ist, viele Jahre über diese Vorfälle geschwiegen. Nun hat er sein Schweigen gebrochen: Dreimal hat er vor der Klasnic-Kommission ausgesagt und nennt die Täter auch in seinem Buch beim Namen (sie sind mittlerweile verstorben).

Es ist eine sehr nüchterne Sprache, mit der er sich in „Mein Fall“ auf die Spurensuche in der Vergangenheit begibt. Das Resultat ist ein bewegendes Dokument, das sehr persönlich ist und zugleich viel über das System des Missbrauchs in der katholischen Kirche erzählt.

Der Autor kommt am Donnerstag, 13. Februar, für eine Lesung ins Grazer Literaturhaus. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

Christoph Hartner
Christoph Hartner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 25. Oktober 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
9° / 14°
bedeckt
8° / 15°
bedeckt
9° / 14°
Regen
9° / 17°
einzelne Regenschauer
8° / 13°
leichter Regen