30.01.2020 11:00 |

380-kV-Leitung

Bäume in Bruck bereits für Rodungen markiert

Auch in Bruck an der Glocknerstraße geht es den Bäumen schon bald an den Kragen: Einige wurden bereits für die Rodungen markiert.

Für den Trassenverlauf der Freileitung am Pichlberg östlich der Glocknerstraße müssen ebenfalls Bäume fallen. Aufmerksame „Krone“-Leser bemerkten bereits erste Rodungsmarkierungen an den Stämmen. Kritisch beäugen sie auch, dass die Freileitung mit 85 Meter hohen Masten die historische Großglocknerstraße überqueren soll. „Zell am See bekommt ein neues Panoramabild. Masten statt Wald“, blickt Hermann Oppelland den Arbeiten pessimistisch entgegen und solidarisiert sich mit den Freileitungsgegnern in Bad Vigaun. „Auch wir werden gegen die geplanten Rodungen demonstrieren“, versichert der Anrainer. Die Gemeinde Bruck an der Glocknerstraße – früher einer der größten Projektgegner – stimmte vergangenen Herbst den Ausgleichszahlungen der APG zu. Bürgermeisterin Barbara Huber (ÖVP) verwies damals auf die rechtsgültige Baugenehmigung.

Betroffene Bauern wollen aufklären

Mit einer Aufklärungskampagne versucht die von der 380-kV-Leitung betroffene Bauernschaft gegen die Freileitung und den Stromnetzbetreiber APG zu mobilisieren. „Bei diesen Projekt wird massiv europäisches Recht gebrochen“, erläutert Landwirt Johannes Pisetta, der selbst von der Stromleitung betroffen ist. Er wird im Namen der Bauernschaft den Gemeinden und ihren Bürgern Informationen zur geplanten 380-kV-Leitung zukommen lassen und ruft auf, im Sinne der Demokratie eine rechtskonforme Abwicklung des Projekts einzufordern. „Der Stopp der Zwangsräumungen ist nur das Geringste und kein Erfolg. Mit dem Fortschreiten der Arbeiten werden wir weitere Aktionen starten.“

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol