16.01.2020 16:00 |

Verkehrsbilanz 2019

Tirol: Verheerende Unfälle forderten 37 Todesopfer

3800 Unfälle mit 4600 Verletzten und 37 Toten: Das ist in groben Zügen die Tiroler Verkehrsbilanz für das abgelaufene Jahr, die gestern in Innsbruck präsentiert wurde. Im langjährigen Vergleich gab es nur dreimal weniger tödlich Verunglückte. Unfallursache Nummer eins war Unachtsamkeit/Ablenkung gefolgt von Raserei.

„37 Verkehrstote bedeuten zwar den viertniedrigsten Wert für Tirol seit Beginn der statistischen Aufzeichnungen vor 50 Jahren, er liegt aber doch deutlich über dem 2017 erreichten historischen Tiefstwert mit 29 Toten“, betonte Landespolizeichef Edelbert Kohler. Generell gab es im „Verkehrsjahr 2019“ in Tirol Licht und Schatten.

Die interessantesten Details der Vorjahres-Bilanz

  • 2019 ereigneten sich auf Tirols Straßen insgesamt rund 3800 Unfälle mit Personenschaden. Auffallend: Erstmals seit 2013 gab es hier wieder einen Rückgang.
  • Erfreulich: Auch die Zahl der Verletzten ging deutlich zurück und lag bei ca. 4600. In den zwei vorangegangenen Jahren waren es noch jeweils mehr als 5000.
  • Bei 37 Unfällen kamen ebenso viele Menschen ums Leben. Bei den meisten tödlich Verunglückten handelte es sich um Autoinsassen (15 bzw. 41%), gefolgt von Motorradlern (11 bzw. 30%), Fußgängern (6 bzw. 16%) und Fahrradfahrern (2 bzw. 11%). Jeweils ein tödlicher Unfall ereignete sich mit einem Bus, Traktor und einer Arbeitsmaschine.
  • Häufigste Hauptursache von tödlichen Unfällen war Unachtsamkeit bzw. Ablenkung (38%). 2018 noch an erste Stelle, reihte sich überhöhte Geschwindigkeit diesmal einen Platz dahinter ein (19%). Auf Rang drei lagen missglückte Überholmanöver mit elf Prozent.
  • Die meisten tödlichen Unfälle ereigneten sich im Bezirk Kufstein mit neun an der Zahl. Es folgen die Bezirke Innsbruck-Land (7), Reutte (5), Landeck und Schwaz (je 4), Imst (3), Kitzbühel und Lienz (je 2) sowie Innsbruck-Stadt (1).
  • Beim Großteil der tödlich Verunglückten handelte es sich um Männer (29), der Ausländeranteil lag bei den Toten bei 43 Prozent.

Deutlich mehr Raser und Promille-Lenker
Weitere Details zur Verkehrsüberwachung in Tirol:

  • Alles in allem verzeichnete die Polizei im Vorjahr 618.688 Geschwindigkeitsdelikte (+ 13,7%). Hauptgrund für den Anstieg: Umrüstung der Anlagen auf Lasertechnologie – Messungen in beide Fahrtrichtungen.
  • Von 184.488 durchgeführten Alkoholtests waren 3609 positiv (+ 10,9%). In zwei Drittel der Fälle wurde der Wert von 0,8 Promille erreicht, überschritten oder der Test verweigert. Zudem wurden 172 Drogenlenker ertappt und angezeigt.
  • Insgesamt 25.255 Fahrzeuglenker wurden erwischt, als sie einen zu geringen Sicherheitsabstand hielten.
  • Fehlende Kindersicherung führte in insgesamt 556 Fällen zu einer Anzeige.
  • Telefonieren ohne Freisprechanlage: Dieses Delikt wurde 12.104 Fahrzeuglenkern zum Verhängnis.
  • Beim Schwerverkehr gab es 37.189 Anzeigen – unter anderem wegen Missachtung der Lenk- und Ruhezeiten, Überladung und technischer Mängel.
Hubert Rauth
Hubert Rauth
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
13° / 25°
einzelne Regenschauer
11° / 23°
einzelne Regenschauer
12° / 23°
einzelne Regenschauer
12° / 24°
einzelne Regenschauer
13° / 23°
Gewitter
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.