12.01.2020 14:51 |

Zu wenige Manager

Fast-Food-Kette hebt Gehälter auf 100.000 Dollar

Wer in den USA als Filialleiter einer Taco-Bell-Niederlassung arbeitet, verdient derzeit um die 60.000 Dollar im Jahr, umgerechnet rund 3800 Euro brutto pro Monat - für US-Verhältnisse und Lebenserhaltungskosten ein eher mageres Salär. Doch nun verdoppelt die Kette testweise die Gehälter fast. Denn sie hat ein Personalproblem. 

2020 wird ein gutes Jahr für einige ausgesuchte Taco-Bell-Filialleiter: Denn die Fast-Food-Kette, die in den Vereinigten Staaten mit Tex-Mex-Küche bekannt geworden ist, wird künftig testweise deren Gehalt auf 100.000 Dollar im Jahr, rund 90.000 Euro, beinahe verdoppeln, berichtet die „New York Times“. Ein dermaßen starker Gehaltsanstieg ist gerade in der Fast-Food-Branche eine absolute Seltenheit. Doch dahinter steckt mehr als guter Wille. 

Denn die Kette habe laut eigenen Aussagen erkannt, dass der Umsatz und die Leistung einer Filiale „direkt von der Performance des Filialleiters abhängt“. Gute Leute seien nur mehr über höhere Gehälter zu bekommen, die - bei steigendem Umsatz - von dem Unternehmen wieder zurückverdient werden würden. 

Weltweite Auswirkungen?
Das Experiment könnte Auswirkungen auf Tausende Restaurantmitarbeiter auf der ganzen Welt haben. Denn würde das Experiment aufgehen, müssten weitere Fast-Food-Ketten nachziehen. „Ein guter Filial-Manager kann aus einem mittelmäßigen Standort einen großartigen Standort machen“, zitiert die Zeitung einen Wirtschaftsanalysten. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.