Täter gesucht

Zwölf Mistkübel in Linz mit Böllern gesprengt

Da war wohl wem fad: Im Linzer Franckviertel wurden zwölf Mistkübel in die Luft gejagt. Jetzt sucht die Polizei die Täter, beziehungsweise Zeugen.

Bislang unbekannte Täter beschädigten im Zeitraum von 30. Dezember 2019 bis 4. Jänner 2020 im Bereich des Linzer Franckviertels und der Gürtelstraße insgesamt zwölf öffentliche Plastikmülleimer und einen Behälter für Hundesackerl.

Böller als „Tatmittel“
Als Tatmittel dürfte der Unbekannte pyrotechnische Gegenstände verwendet haben. Die Polizeiinspektion Nietzschestraße bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 059133 4589.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich
Mittwoch, 22. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.