31.07.2004 18:32 |

Schlamm-Schlacht

400.000 auf "Woodstock-Festival"

Europas größtes Open-Air- Festival "Haltestelle Woodstock" im polnischen Küstrin (Kostrzyn) hat am Samstag nach Veranstalterangaben rund 400 000 Besucher angelockt. "Die Stimmung ist einfach toll", sagte die Sprecherin der Organisatoren, Violetta Sikorska. Auf dem Rockfestival spielten 25 Bands aus Polen, Deutschland, Ungarn und Tschechien.
Größere Zwischenfälle bliebenaus. Die zweitägige Veranstaltung hatte am Freitag begonnenund sollte am späten Samstagabend zu Ende gehen.
 
Das polnische Festival findet zum zehnten Mal stattund soll mit seiner Atmosphäre an das legendäre Woodstock-Festivalder Hippie-Ära 1969 in den USA erinnern. Die Idee dazu stammtvon Jerzy Owsiak, der in seinem Heimatland durch eine großeSpendenaktion für krebskranke Kinder bekannt geworden ist.Mit dem Musikfest will seine Organisation erklärtermaßenallen danken, "für die Friede, Gerechtigkeit und Nächstenliebekeine Fremdwörter sind".
 
Bei sommerlicher Hitze wurden laut der Sprecherinder Organisatoren, Violetta Sikorska, einige Teilnehmer währenddes Festivals ohnmächtig. Um sie hätten sich jedochschnell Sanitäter gekümmert. Auf dem rund 200 Hektargroßen ehemaligen Militärgelände am Stadtrandwurde sogar ein eigenes Krankenhaus aufgebaut. Zwischendurch sorgteimmer wieder die Feuerwehr mit Wasserspritzen für eine willkommeneErfrischung.
 
Die Festival-Organisatoren wollen vor allem wenigerbekannten Gruppen Gelegenheit zu Auftritten vor großem Publikumgeben.
Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol