21.12.2019 17:02 |

Weihnachtliches Motiv

Hotel in Bethlehem zeigt eine Banksy-Krippe

Maria und Josef, Ochs und Esel und das Jesuskind in der Krippe vor einer Betonwand mit einem sternförmigen Detonationsloch: Im Westjordanland ist wenige Tage vor dem Heiligen Abend ein neues Kunstwerk des berühmten britischen Street-Art-Künstlers Banksy präsentiert worden. Die Installation mit dem Namen „Die Narbe von Bethlehem“ ist seit Samstag im „Walled-Off Hotel“ in Bethlehem nahe des israelischen Sperrwalls zu sehen.

„Es ist eine großartige Möglichkeit, die Geschichte von Bethlehem, die Weihnachtsgeschichte, auf eine andere Art und Weise zu erzählen“, sagte Hotelmanager Wissam Salsaa. Das Kunstwerk solle die Menschen dazu bringen, mehr über das Leben der Palästinenser in Bethlehem nachzudenken. Banksy versuche „eine Stimme für diejenigen zu sein, die nicht sprechen können“ und schaffe „eine neue Art des Widerstands durch Kunst“.

Sperrwall trennt Bethlehem von Israel
Das „Walled-Off Hotel“ liegt in unmittelbarer Nähe des israelischen Sperrwalls und warb in der Vergangenheit mit der „schlechtesten Aussicht der Welt“, weil der Blick von den Zimmern direkt auf die Betonmauer, den sogenannten israelischen Sperrwall, geht, der die Stadt Bethlehem von Israel trennt.

Salsaa (Bild unten) bezeichnete die Mauer als eine „Narbe“, die bei allen Scham hervorrufen solle, die ihren Bau unterstützt hatten. Auf der Krippen-Kunstinstallation sind zudem die Inschriften „Liebe“ und „Frieden“ in Graffitiform auf Englisch und Französisch zu sehen.

Banksy-Graffiti in Birmingham aufgetaucht
Erst vor knapp zwei Wochen hatte Banksy mit einem neuen Graffiti eine nachdenkliche Weihnachtsbotschaft an einer Ziegelwand in Birmingham hinterlassen. Darauf zu sehen sind zwei Rentiere, die eine dort stehende Parkbank zu ziehen scheinen. Auf seinem Instagram-Account postete der Künstler ein Video, in dem das Graffiti und ein Obdachloser, der auf der Parkbank Platz genommen hat, zu sehen sind.

Banksy hat Wände in aller Welt mit seinen berühmten Schablonen-Graffiti verziert. Der mysteriöse britische Künstler gilt als einer der größten Meister der Street Art, seine oftmals politischen Graffiti können Hunderttausende Euro wert werden. Die genaue Identität des Künstlers ist unklar. In den Palästinensergebieten hat Banksy bereits mehrfach seine Spuren hinterlassen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.