18.12.2019 11:12 |

Tierquälerei

Feuerwerk & Böller: „Magui“ stirbt an Panikattacke

Herzzerreißende Geschichte aus Argentinien: Weil Nachbarn in der Nähe begannen, Feuerwerke und Böller abzuschießen, hat die alte Hundedame „Magui“ eine tödliche Panikattacke erlitten. Ihre Besitzerin Antonella Modasjazh und ihr Sohn versuchten noch, das verängstigte Tier zu beruhigen, doch Magui starb in den Armen ihrer Menschenfamilie.

Die treue Hundedame war bereits „alt und hatte panische Angst vor Feuerwerken“, so ihre entsetzten Besitzer auf Facebook. Sie hätten noch versucht, einen Tierarzt zu rufen, doch dieser kam nicht rechtzeitig. „Es war schrecklich. Alle feierten ausgelassen, und unser Hund starb.“

Vor allem Hunde leiden besonders stark unter Böllern, Raketen und Co. Das liegt an ihrem feinen Hundegehör. krone.tv hat nachgefragt, wie wir unseren Tieren helfen können, Silvester gut zu überstehen.

Tipps für die Silvesternacht
Für den 31. Dezember gilt: Lassen Sie weder Hunde noch Katzen unbeaufsichtigt. Bereits im Laufe des Altjahrestages kommt es immer wieder zu Böllerschüssen und Krachern. Gerade beim Gassigehen ist es daher wichtig, den Hund auf keinen Fall von der Leine zu lassen. Wenn Tiere sich erschrecken und davonlaufen, finden sie vielleicht nicht mehr nach Hause zurück. Hunde und Katzen fühlen sich in der Nähe des ihnen vertrauten Menschen am sichersten. Widmen Sie sich Ihrem Haustier daher besonders an diesem Tag vermehrte Aufmerksamkeit und Zuneigung. Auch Geräusch-CDs können den Tieren helfen, sich an den Lärm zu gewöhnen. 

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.