18.12.2019 07:40 |

Bereits amtsbekannt

Haschgeruch führte zu Waffenlager von 18-Jährigem

Wegen Lärmstörung standen Kärntner Beamte Dienstagnacht vor der Wohnungstür eines 18-jährigen St. Veiters. Doch dann nahmen sie auch starken Haschgeruch wahr. Nicht nur Cannabis, sondern auch mehrere Waffen hatte der Amtsbekannte in seiner Wohnung.

Die Nachbarn des 18-Jährigen aus St. Veit riefen wegen Lärmbelästigung die Polizei. Schon im Stiegenhaus bemerkten die Polizisten einen intensiven Cannabisgeruch. Der 18-Jährige weigerte sich aber, die Polizisten in seine Wohnung zu lassen.

Sofort wurde bei der Staatsanwaltschaft eine Hausdurchsuchung angefordert. In der Wohnung stellte man aber nicht nur Cannabiskraut und Suchtgiftutensilien sicher: Der Mann hatte ein regelrechtes Waffenlager. Eine doppelläufige Schrotflinte, ein Luftdruckgewehr, eine CO2-Pistole, eine Schreckschusspistole und Munition hatte der junge St. Veiter in seiner Wohnung. Der Mann wurde angezeigt, ein vorläufiges Waffenverbot wurde ausgesprochen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol