06.12.2019 08:34 |

Mamarazza

Die Fürstin feiert ihr Jahrhundert

Die Prominenz ist ihr in die Wiege gelegt, das Blitzlichtgewitter ihre Bühne – vor oder hinter der Kamera. Von Salzburg aus eroberte Marianne Fürstin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn die Welt der Stars. Am 9. Dezember feiert sie ihren 100. Geburtstag. Natürlich in ihrer Heimat.

Es dürfte eine große Party werden. Allein die Familie umfasst fünf Generationen: Fünf Kinder, 20 Enkel, 31 Urenkel, drei Ur-Ur-Enkel. Von den vielen geladenen Gästen noch keine Rede.

Die Prominenz feiert ihre Fürstin, die ihren Weg von prominenter Salzburger Adresse aus gegangen ist. 1919 geboren als Tochter Friedrich Baron Mayr-Melnhofs wächst sie am Schloss Glanegg auf, als älteste von neun Geschwistern. Als Kind bekommt sie einen Fotoapparat von ihren Eltern geschenkt. Nach der Matura geht sie nach München auf die renommierte Blocherer Kunstakademie.

Es ist ihr Beginn, damals, um die 1935er-Jahre. Da lernt sie ihren Mann kennen, Ludwig zu Sayn-Wittgenstein-Sayn. Geheiratet wird am Schloss Glanegg, gelebt hat die Familie in Sayn. Nach dem tragischen Tod ihres Mannes kehrt die Fürstin in die Heimat nach Salzburg zurück. Nach Fuschl, wo sie gemeinsam ein Haus gebaut hatten. Dort pflegt sie das illustre Leben weiter, ist Stammgast bei den Salzburger Festspielen und holt dank ihrer Prominenz die Prominenz vor ihre Kamera-Linse. Ganz privat und ganz exklusiv.

„Ich habe scheinbar ganz nette Bilder gemacht“, sagt sie über sich selbst. Karl Lagerfeld veröffentlicht ihre Bilder, sie arbeitet für Zeitschriften und Magazine, organisiert eine Ausstellung in der kleinen Salzburger Galerie Budja, die zur Dauerausstellung werden sollte.

Den Titel Fürstin hat sie sich im Laufe ihrer Festspiel-Auftritte selbst eingefordert. Der Prominenz war und ist es gleich: Sie feiert den 100er ihrer Fürstin angemessen. „Ich habe ein tolles Jahrhundert erlebt“, sagte die Ururururenkelin von Kaiserin Maria Theresia kürzlich. Nur Fotos wird sie von ihrer Party vermutlich keine machen. „Ich sehe nicht mehr sehr gut“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg
Freitag, 17. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.