02.12.2019 19:51 |

Bald Schülerlandtag

Kärntens Landesschülervertretung ist für Junge da

Die Betreuung der Tausenden Schüler und Lehrlinge in Kärnten ist die Hauptaufgabe der Landesschülervertretung - aber was machen die zwölf Jugendlichen eigentlich sonst noch?

Zurzeit sind die Teammitglieder der Landesschülervertretung (LSV) viel beschäftigt: Sie bereiten das Schüler- und Schülerinnenparlament vor, welches heute in einer Woche, am 9. Dezember, stattfindet.

Los geht’s um 8 Uhr, bis 15 Uhr werden dann sämtliche Themen besprochen, die den Schülern und Lehrlingen im gesamten Bundesland auf den Herzen liegen. Mindestens zweimal im Jahr muss der Landtag so ein Schülerparlament abhalten und die darin gefassten Beschlüsse muss Landtagspräsident Reinhart Rohr dem zuständigen Ausschuss zuweisen - das ist gesetzlich verankert.

Schulrechtsnotruf und Mobbingprävention
Abgesehen davon ist die LSV - die übrigens jährlich gewählt wird und als Vertretung aller 60.500 Schülerinnen und Schüler in ganz Kärnten fungiert - zuständig für die direkte Betreuung der Jugendlichen. „Zwei bis dreimal im Semester fahren wir durch das ganze Bundesland, reden mit den Schülern und schauen, ob alles passt“, erzählt AHS-Landesschulsprecherin Stefanie Strutzmann (18).

Mario Wallner (19), selbst Lehrling, ist für Berufsschulen zuständig und erklärt: „Wir veranstalten aber auch Events - zum Beispiel Seminare, bei denen Schüler lernen, ihre Soft Skills wie Projektmanagement und Rhetorik zu erweitern.“ Geplant ist beispielsweise auch eine Berufsschulkampagne zum Thema Mobbingprävention in Betrieben.

Ein weiteres neues Projekt der LSV ist der Schulrechtsnotruf: Unter 0677 620 147 78 können Schüler sich zu Themen wie Matura und Nachprüfungen informieren.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen