23.11.2019 08:00 |

Tiroler Sondereinheit

Sozialmissbrauch: 2,3 Mio. Euro Schaden aufgedeckt

Sozialmissbrauch mit aller Härte bekämpfen: Unter diesem Motto wurde im Juni 2017 in Tirol die polizeiliche Sondereinheit „Sozialleistungsbetrug“ ins Leben gerufen. Die Bilanz unterstreicht deren dringende Notwendigkeit. So konnten die Fahnder bisher einen Gesamtschaden von 2,3 Millionen Euro aufdecken.
  • Eine 50-Jährige verlegte 2006 ihren Wohnsitz nach Deutschland. Den Umzug mit ihren zwei Söhnen verschwieg sie den heimischen Behörden und ließ sich über 12 Jahre hinweg weiter die Familienbeihilfe auszahlen. Schaden: 50.000 Euro.
  • Über 10 Jahre lang gab eine Austro-Türkin (68) ihre E-Card an ihre nicht versicherte Mutter weiter. Einige Operationen, Spitals- und Rehaaufenthalte wurden so über die Sozialversicherung abgerechnet. In diesem Fall ging es um 51.000 Euro.
  • Eine 28-Jährige kassierte jahrelang Mindestsicherung und zudem noch Mietzinsbeihilfe. Die Frau entpuppte sich schließlich als Prostituierte, die Freier in ihrer „geförderten“ Wohnung empfing. Schaden: 94.000 Euro!

„1000 Verdachtsfälle“
Es sind dies nur drei Beispiele von vielen, die die Sondereinheit seit der Gründung 2017 aufdecken konnte. „Insgesamt gab es 1000 Verdachtsfälle, 594 angezeigte Gerichtsdelikte und 341 Verwaltungsanzeigen. Der Gesamtschaden beläuft sich bisher auf 2,3 Millionen Euro“, zog Landespolizeichef Helmut Tomac gestern Bilanz. Zwei Drittel der Verdächtigen seien Ausländer. Vom anderen Drittel – also Österreicher – hätten 50% Migrationshintergrund.

Österreichweites Pilotprojekt
„Tirol hat hier Pionierarbeit geleistet“ betonte LH Günther Platter, der mit Tomac zur Bilanz-Präsentation geladen hatte. Das „Tiroler Modell“ wurde mittlerweile im Zuge eine Pilotprojekts auf ganz Österreich ausgeweitet. Platter hofft, dass der künftige Innenminister zugunsten einer fixen Einrichtung entscheiden wird. Denn: „Sozialmissbrauch ist nicht zu tolerieren und muss bekämpft werden“.

Hubert Rauth
Hubert Rauth
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
0° / 7°
Schneeregen
0° / 7°
leichter Regen
0° / 5°
Schneeregen
1° / 8°
leichter Regen
5° / 9°
starker Regen