21.11.2019 13:59 |

Gewaltausbruch

Mann (20) ging am Bahnhof auf Beamte los

Mittwochabend, 20 Uhr: Die Polizei wird wegen eines Raufhandels zum Bahnhofsvorplatz gerufen. Dort trifft sie auf eine Männergruppe. Ein Afghane (20) verhält sich aggressiv, die Beamten wollen ihn von den anderen trennen. Dann eskaliert die Lage.

Der Zwanzigjährige begann wild um sich zu schlagen. Er versetze einem Polizisten einen Stoß gegen den Oberkörper. Als die Beamten die Festnahme gegen ihn aussprachen, kam ein weiterer Afghane (21) dazu, versuchte seinen Freund zu befreien. Er ignorierte sämtliche Aufforderungen der Polizei. Mit der Unterstützung einer zweiten Streife gelang es, den 20-Jährigen festzunehmen. Schließlich konnte auch der 21-Jährige vom Bahnhof weggebracht werden. Bilanz des Einsatzes: zwei Beamte wurden unbestimmten Grades verletzt. Anzeige gegen den 20-Jährigen wegen schwerer Körperverletzung und Widerstands.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen