Unsicherheit:

Bessere Vernetzung als Mittel gegen Jugendbanden

Verantwortungsbewusst, vernünftig und sensibel – so beschreibt SP-Stadtchef Klaus Luger den Ablauf der Sicherheitskonferenz. Gemeinsam mit FP-Sicherheitsreferent Raml, Landespolizeidirektor-Vize Fuchs und Vertretern der Sozialvereine kam er zur Erkenntnis, die Vernetzung untereinander intensivieren zu wollen.

Gleich vorweg: Eigentlich hätte man sich vom Linzer Sicherheitsgipfel mehr erwartet, doch die daraus resultierende Erkenntnis erscheint eher mau. Und das, obwohl die Thematik durchaus ordentlich Zündstoff beinhalten würde. Was auch deutlich wurde, als sich FP-Sicherheitsreferent Michael Raml gestern eine Rüge von SP-Stadtchef Klaus Luger einhandelte, als er auf den Migrationshintergrund der betroffenen Jugendlichen zu sprechen kam.

Nur zehn bis 50 Jugendliche
Fakt ist: Obwohl laut Polizeidirektor-Vize Erwin Fuchs nur 10 bis 50 Jugendliche in Linz „auffällig“ sind, will man Maßnahmen setzen. FP-Sicherheitsreferent Michael Raml: „Die Jugendkriminalität in Linz ist zwar gesunken, die Brutalität ist jedoch gestiegen. Daher empfinden viele Bürger die Stadt als nicht mehr so sicher wie früher“. Darum soll das Datenschutzgesetz geändert werden, um künftig untereinander besser Informationen austauschen zu können.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.