18.11.2019 10:00 |

Uni Salzburg

Studie: Salzburgs Forscher hören genau hin

Plötzlich ist nur mehr ein Summen im Ohr zu hören, alles verschwimmt zu einem Rauschen: Viele Betroffene brechen in Panik aus, wenn sie schlagartig nichts oder nur wenig hören. Häufige Ursache: Tinnitus. Forscher der Universität Salzburg beschäftigen sich in einer Studie damit, was Auslöser des Hörsturzes sein könnte.

Lange war die Ursache für Tinnitus ein medizinisches Rätsel und wenig erforscht. Dem gingen Wissenschaftler der Universität Salzburg mit einer Studie nun auf den Grund. Basis dafür: Die Gabe unseres Gehirns, aus der Vergangenheit zu lernen.

33 Testpersonen wurden verschiedenen Tönen ausgesetzt, während sie einen Stummfilm schauten. Dabei erfassten die Forscher deren Gehirnaktivität. „Manche Menschen haben die Fähigkeit, Regelmäßigkeiten zu erkennen und diese für Vorhersagen zu nutzen“, erklärt Projektleiter Nathan Weisz. „Es könnte deshalb sein, dass Betroffene nach einer Hörschädigung quasi veranlagt sind, Tinnitus auszubilden “, so der Wissenschaftler. Die Studie der Salzburger Forscher wurde zudem im internationalen Journal „Nature Communications„ veröffentlicht.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.