13.11.2019 22:48 |

Derzeit kein Strom

Zu viel Schnee - immerhin ist die Pizza gesichert

Während das Nationalteam um WM-Bronzemedaillengewinner Julian Eberhard im norwegischen Trysil ein perfektes Trainingslager abhielt, hat Simon Eder in Obertilliach mit einigen Problemen zu kämpfen.

Perfekte Bedingungen fanden Österreichs Biathleten im Camp in Trysil (Nor) vor. Bei Temperaturen von bis zu -18 Grad trainierten die Damen um Kathi Innerhofer, Christina Rieder und Julia Schwaiger sowie die Herren um Tobias und Julian Eberhard zunächst auf Kunst-, später gar auf Neuschnee. „Es ist von Anfang bis Ende gut verlaufen“, strahlte Julian.

Heute geht’s retour nach Österreich. Der Jungpapa kann das Wiedersehen mit Töchterchen Linda kaum erwarten. „Ich freue mich extrem auf meine zwei Damen daheim“, meinte er. Freundin Sandra mache ohnehin alles „so gut, dass ich meine Arbeit erledigen kann.“

Julian Eberhard traut Bruder Tobias einiges zu

Der Ist-Zustand stellt den Saalfeldener zufrieden, nun sehnt er den Weltcupstart in Östersund (Sd) herbei. Dabei traut er Bruder Tobi einiges zu. „Er hat sich am besten von allen entwickelt, das gefällt mir sehr gut.“

Der Ältere der beiden muss sich nächste Woche in Obertilliach in der Quali ein Ticket für den Auftakt sichern. Dort trainiert Simon Eder, der den Trip gen Norden wegen gesundheitlicher Probleme sausen ließ, aktuell, ist aufgrund enormer Schneemassen aber ohne Strom.

Simon Eder: Stromlos in Obertilliach

„Bäume sind umgeknickt. Wir haben aber einen Nahversorger, der uns Tiefkühlpizza warm macht“, ist er dennoch zu Scherzen aufgelegt.

Allerdings erwägt er eine vorzeitige Abreise, werden doch für Freitag weitere 70 Zentimeter der weißen Pracht prognostiziert. „Zu viel Schnee! Das gab’s um diese Jahreszeit noch nie!“

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen