10.11.2019 12:55 |

Zehntausende feiern

Kaiserpaar zieht in Prunk-Parade durch Tokio

Lang lebe der Kaiser: Unter dem Jubel Zehntausender Menschen haben sich Japans neuer Kaiser Naruhito und seine Gemahlin Kaiserin Masako am Sonntag bei einer Parade durch Tokio dem Volk gezeigt. Die Fahrt in einem schwarzen Luxus-Cabrio unter einem strahlend blauen Himmel führte vom Palast über eine 4,6 Kilometer lange Strecke zur kaiserlichen Residenz im Stadtteil Akasaka. Am Samstag wurde die Thronbesteigung vor 20.000 gelandenen Gästen und 10.000 weiteren Bürgern in einem live im Fernsehen Fernsehen übertragenen, ebenso prunkvollen Festspiel vor dem Kaiserpalast zelebriert.

Die neuen „Inhaber“ des Chrysanthementhrons müssen sich noch etwas gedulden, bis der Palast für sie umgebaut ist. Darum führte der Weg von Naruhito (59) und Masako (55) nach Akasaka, ein Stadtteil südwestlich der kaiserlichen Residenz gelegen.

Entlang der Straßen standen zehntausende Schaulustige mit rot-weißen Fähnchen und jubelten. Das Kaiserpaar winkte freundlich lächelnd in ihrer Luxus-Limousine und gab sich volksnah - obwohl von 26.00 Polizisten bewacht.

Naruhito war am 1. Mai zum Tenno ernannt worden, nachdem sein Vater Akihito in einem ungewöhnlichen Schritt abgedankt hatte. Eigentlich war die Parade schon am 22. Oktober nach einer Zeremonie zur Inthronisierung des Kaisers geplant. Doch aus Rücksicht auf die Opfer eines Taifuns mit Dutzenden Toten wurde sie verschoben.

Video: Japans neuer Tenno besteigt offiziell den Thron:

„Reiwa“-Ära beginnt
Naruhito läutet mit seinem Amtsantritt die „Reiwa“-Ära ein. Der Name steht für „Ordnung“ und „Frieden“ oder „Harmonie“. Für eine neue Ära einen Namen auszuwählen, ist eine jahrhundertealte Tradition. Sie hat aber auch in der Gegenwart weitreichende Folgen für den Alltag der Japaner.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen