07.11.2019 07:49 |

Judo-Finale

Zum Straßwalchen-Abschied nochmals auf Titeljagd

Mit Christoph Kronberger verlässt nach dieser Saison der letzte international engagierte Judoka Straßwalchen. Beim Play-off in Gmunden will JU Flachgau nach zwei dritten Plätzen wieder ins Finale. Dafür muss Wels neuerlich fallen.

Wenn Christoph Kronberger antritt, stehen die Judokas der JU Flachgau stramm. Der 30-Jährige ist nicht nur durch die imposante Statur und seinen Polizeiberuf Respekt einflößend, sondern auch auf der Matte. Bei den Schweren (+100 kg) verlor er 2018 keinen Bundesliga-Kampf. „Heuer hab ich wegen Knie- und Rippenverletzungen öfter gefehlt, das Final Four haben wir trotzdem erreicht“, ist Kronberger stolz auf die Truppe. Die bis auf 2016 Final Four-Stammgast ist und sich nach zwei dritten Rängen für Samstag (13) in Gmunden wieder den Finaleinzug zum Ziel gesetzt hat.

Wofür im Halbfinale Wals gebogen werden muss. Das Duell zum Saisonstart sah ein Flachgauer 9:5, zu dem Kronberger zwei Ippons beisteuerte. Packt man die Hürde wieder, winkt die Entscheidung gegen Galaxy (Halbfinalgegner Wimpassing). Die Wiener kassierten in acht Runden nur eine Niederlage und die gegen die Salzburger.

Die Chance, das Wiener Titelmonopol zu brechen? „Wohl eher nicht. Sie hatten da wie wir schon das Play-off-Ticket, sind ohne Legionäre angetreten“, misst Kronberger, der dem Treff selbst auch fern blieb, dem Sieg nur geringe Bedeutung bei. Dennoch ist das Finale Christophs Traum: Sein letzter Bundesliga-Einsatz mit Straßwalchen! Mit Jahresende rüstet er sportlich ab, folgt Bruder Stefan zum gemeinsamen Heimatverein Burgkirchen-Schwand ins Innviertel.

Silber bei Polizei-WM
Womit Flachgau nach Lupo Paischer den letzten Internationalen verliert. 2015 kämpfte er die WM in Astana (Kas), fünfmal (in Kazan/Rus 2016 Fünfter) bei Europameisterschaften. Dazu kam zweimal Exekutiv-EM-Bronze, 2014 sogar Polizei-WM-Silber.

Harald Hondl
Harald Hondl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen