07.11.2019 10:30 |

5 Fälle am Mittwoch

Aktuell ist Hochsaison für Dämmerungseinbrüche

Der Herbst gilt Dämmerungseinbrechern als liebste Zeit, um an ihr Werk zu gehen. Am Mittwoch wurden erneut fünf Fälle bekannt. Die Polizei ist daher verstärkt an neuralgischen Punkten auf den Straßen präsent – mit vereinten Kräften. So sollen die Kriminellen gleich direkt nach dem Beutezug geschnappt werden.

Salzburg-Lehen, Salzburg-Itzling und der Koppler Ortsteil Guggenthal: Dort haben Einbrecher in den letzten Tagen zugeschlagen. In Lehen drangen Unbekannte in der Nacht auf Mittwoch in zwei Lokale ein und stahlen Bargeld aus den Kassen, in Itzling waren Einbrecher drei Tage zuvor zugange und rissen sich im Schutz der Dunkelheit die Einnahmen aus dem Tagesgeschäft unter den Nagel.

Polizei fahndet im November verstärkt

In Guggenthal wurden Frauen ihren Schmuck und ein Geschäftsinhaber sein Bargeld los. „Der November ist Hochsaison für Dämmerungseinbrecher“, sagt Polizeisprecher Hans Wolfgruber. Die Polizei fahndet zu dieser Zeit verstärkt. „Nicht nur das Landeskriminalamt, sondern auch die Landesverkehrsabteilung und andere Spezialisten sind dann an Maßnahmen beteiligt“, erklärt Wolfgruber. An den Hauptverkehrsadern, den Autobahnen oder Bundesstraßen stehen die Beamten dann bereit, um die Kriminellen aus dem Verkehr zu ziehen. „Dort, wo die Hotspots sind, findet dann auch die Aktion scharf statt.“ Auch demnächst sei wieder eine Aktion scharf geplant. Wann und wo genau die Ermittler vor Ort sein werden, um die Einbrecher zu schnappen, will er nicht verraten. „Wir wollen es ihnen nicht zu leicht machen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen