05.11.2019 13:15 |

„Kein Rennen für mich“

Emotionales Posting von Schild nach Knie-Drama

Den 26. Oktober 2019 wird Bernadette Schild so schnell nicht vergessen. Beim Weltcupauftakt in Sölden kam die 29-jährige Saalfeldenerin im zweiten Durchgang zu Sturz, riss sich das vordere Kreuzband im rechten Knie und musste noch am selben Tag im Sanatorium Hochrum von Dr. Gernot Sperner operiert werden. Jetzt meldet sich die sympathische Salzburgerin mit einem sehr emotionalen Posting auf Instagram zu Wort, spricht über ihre aktuelle Situation und auch über ihre Zukunft.

„Erinnerung an eine Zeit, als ich noch keine Krücken brauchte.“ So beginnt Bernadette Schild jenes Posting, dass sie neun Tage nach dem verhängnisvollen Staatsfeiertag 2019 auf Instagram veröffentlichte. „Erinnerungen an eine Zeit, als ich noch Skifahren konnte und mich auf die neue Saison vorbereitet habe. Die Wahrheit ist: Es wird in dieser Saison keine Rennen für mich geben.“

Völlig neue Situation
Im Gegensatz zu ihrer Schwester Marlies, die im Alter von 19 Jahren bereits fünf Knieoperationen hinter sich hatte, war „Berni“ bis zu jenem 26. Oktober 2019 von schweren Verletzungen verschont geblieben. Dementsprechend neu ist die Situation für die gebürtige Pinzgauerin, die in Innsbruck lebt. „Ich werde die Reha machen (etwas, das ich bislang nie machen musste)“, schreibt Schild, die am 2. Jänner ihren 30. Geburtstag feiern wird. Und dann die gute Nachricht: „Ich werde mir Zeit nehmen, aber ich werde nächste Saison wieder zurückkommen.“

Wie nahe ihr die schwere Verletzung und das frühzeitige Saisonaus wirklich gingen, zeigen die nächsten Zeilen: „Mein Leben hat sich im Bruchteil einer Sekunde komplett verändert. Von einem Super-schnellen, in ein extrem Langsames.“

„Du weißt nie, was dich das Leben lehrt. Aber die momentane Situation ist eine der härteren Lektionen für mich“, schließt Schild ihren emtionalen Post. Die Reaktionen darunter beweisen: Die ganze Skiwelt drückt „Berni“ die Daumen, dass sie möglichst rasch und komplett gesund wieder auf die Weltcuppisten zurückkehren kann.

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen