Vier Angeklagte

Mordversuchsprozess nach blutiger Messerstecherei

Eine Blutige Auseinandersetzung in Linz kurz vor den Weihnachtsfeiertagen des Vorjahres ist am Montag Gegenstand eines Prozesses in Linz. Der 22-jährige Hauptangeklagte muss sich wegen versuchten Mordes verantworten. Er soll vier Personen mit einem Messer in den Brustkorb bzw. Bauch gestochen haben.

Am 23. Dezember kam es zu dem blutigen Streit in der Linzer Altstadt.Um 4 Uhr früh fanden Passanten an der Oberen Donaulände einen durch einen Messerstich verletzten Inder (18), der blutend am Gehsteig lag.Nur 100 Meter davon entfernt hielten Beamte bei der Fahndung die Angreifer auf, die heute, Montag, in Linz vor Gericht stehen. Und in der Altstadt wurden weitere verletzte Opfer der Auseinandersetzung aufgegriffen.

Mordversuch
Dem 22-jährigen Linzer mit irakischen Wurzeln wird nun vorgeworfen, vier Personen in den Brustkorb bzw. Bauch gestochen zu haben. Die Verletzungen waren laut gerichtsmedizinischem Gutachten in drei Fällen potentiell lebensgefährlich. Deshalb die Anklage wegen Mordversuchs. Die Strafdrohung beträgt zehn bis 20 Jahre oder lebenslänglich. Drei Mittäter, alle 23 Jahre alt, sollen den Opfern Faustschläge und Fußtritte versetzt haben und sind wegen schwerer Körperverletzung und Raufhandels angeklagt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen