26.10.2019 06:00 |

Rekord-Störung

Über die Zahl der U4-Pannen werden Sie lachen

Schon wieder eine U4-Panne! Dieses Mal legte am Freitag eine Ampelstörung den Verkehr lahm, von Schottenring bis Karlsplatz wurde der Betrieb eingestellt. Sogar seitens der Wiener Linien sprach man von einer Störung von bislang noch nicht da gewesener Länge. Die Wiener Linien bekommen die Linie nicht in den Griff. Wir haben gefragt: Wie oft gab es heuer schon Probleme mit der U4? Die Antwort ist zum Brüllen komisch.

Wer täglich mit der U4 zur Arbeit fährt (oder es versucht), wird das kennen: in die Waggons gepresst wie Sardinen, Zugausfälle, Weichenpannen, Dauerbaustellen. Ständig ist irgendetwas. Wie am Freitag. „Es gab ein Problem mit der Signalanlage beim Schottenring. Die Ampel für U-Bahnen machte nicht, was sie tun sollte“, erklärt Wiener-Linien-Sprecher Christoph Heshmatpour. Die Folgen: Zwischen Schottenring und Karlsplatz kam es zum Totalausfall.

Die Zahl der Störungen im heurigen Jahr
Die „Krone“ fragte bei den Wiener Linien nach: Wie oft kam es heuer zu Pannen? Die Antwort (wer gerade frühstückt, bitte nicht am Kipferl verschlucken): „Es gab heuer vier gröbere Störungen“, so Heshmatpour. Im ganzen Jahr, nicht pro Woche, wohlgemerkt. Vier also? Der Sprecher weiter: „Wir hatten im Februar einen defekten Zug, im März ebenso, im Juni ein Stellwerkproblem und im September auch.“

Darüber können alle Öffi-Nutzer nur herzhaft lachen, die ununterbrochen chaotische Zustände erleben müssen. Vor allem: Auch am Donnerstag gab es bereits ein schweres Problem: Eine Stromstörung sorgte wieder einmal für eingeschränkten Betrieb. Wir fragten erneut nach: Was ist damit? Antwort des Wiener-Linien-Sprechers: „Ah, diese Sache! Da ist von einer Stromschiene ein Teil beschädigt worden. Das haben wir flugs ausgetauscht.“ Fazit: Eh alles fein bei der U4.

Michael Pommer, Kronen Zeitung/krone.at

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.