20.10.2019 09:14 |

Ungewöhnlicher Dreh:

Trabis hupten für Hasselhoff „Looking for Freedom“

Anlässlich des 30. Jahrestags des Mauerfalls ist der US-Sänger und Schauspieler David Hasselhoff („Knight Rider“, „Baywatch“) am Samstag für einen ungewöhnlichen Videodreh nach Berlin gekommen: Mehr als zehn bunte Trabis gaben Hasselhoffs Hit „Looking For Freedom“ hupend zum besten, der Sänger selbst stimmte begeistert mit ein.

Wenige Wochen nach der Maueröffnung 1989 hatte der 68-jährige Sänger das Lied auf der Silvesterparty am Brandenburger Tor gesungen. Der Song stand acht Wochen an der Spitze der deutschen Hitparade.

Hasselhoff trat bereits am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, im Rahmen seiner „Freedom! The Journey Continues Tour“ in der Hauptstadt auf. Im Mai hatte der Sänger den Wunsch geäußert, in diesem Jahr erneut bei der Silvesterparty am Brandenburger Tor auftreten zu wollen. Auf Nachfrage hieß es nun, dass hänge von seinem Terminplan ab. Derzeit sehe es so aus, als würde er zum Jahresende in Großbritannien auf der Bühne stehen.

Hupkonzert als „tolles Tribut“
Passend zum 30. Jubiläum des Mauerfalls am 9. November trug der ehemalige Hauptdarsteller in Erfolgsserien wie „Knight rider“ und „Baywatch“ wie bei seinem Silvester-Auftritt 1989 einen Schal mit Klaviertasten-Motiv. Das Hupkonzert wertete er als „tollen Tribut“. Ihm selbst sei 1989 die Bedeutung des Lieds noch nicht klar gewesen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen