20.10.2019 07:00 |

Hausnotruf

Seit 35 Jahren ein wichtiger Lebensretter

Sicherheit in den eigenen vier Wänden und für unterwegs: Seit nunmehr 35 Jahren bietet der Hausnotruf die Möglichkeit, Hilfe zu holen, wenn man alleine zu Hause ist und etwa durch einen Sturz keinen normalen Notruf absetzen kann. Dank einer GPS-Ortung können so auch Notfälle außerhalb der eigenen Wohnung abgewickelt werden.

Über 5600 Menschen in Tirol werden vom Hausnotruf des Roten Kreuzes betreut. Im vergangenen Jahr gab es über 80.000 Alarmierungen, in mehr als 3200 Fällen mussten Patienten ins Krankenhaus gebracht werden. „Das System wurde damit in unzähligen Fällen zum Lebensretter für erkrankte, vergiftete oder verunfallte Personen“, schildert Rupert Stöckl, Obmann des Roten Kreuzes Innsbruck. Anlässlich des diesjährigen 35. Jubiläums soll nun eine breit angelegte Info-Kampagne über die Funktion des kleinen Knopfes informieren – und in weiterer Folge noch mehr Leben retten.

So läuft der Alarm ab
Das System besteht aus einem mobilen Sender und einer Fixstation, die mit dem Telefonnetz verbunden ist. Über Sender und Fixstation kann ein Notruf abgesetzt werden. Eine Verbindung zur rund um die Uhr besetzten Servicezentrale wird aufgebaut, dort erscheinen die hinterlegten Infos zum Träger des Hausnotrufs. Nach Erhebung der Situation wird entweder eine Vertrauensperson oder die Rettung alarmiert, die dank eines hinterlegten Schlüssels Hilfe leisten kann.

Mehr Details sowie die Möglichkeit zu testen:

  • 21.10. Infostand Kematen, MPreis, 9-17 Uhr.
  • 23. und 24.10. Infostand Spital Hall, 9-12 Uhr.
  • 25.10. Infostand Telfs, Inntalcenter, 9-18 Uhr.
  • 30.10. Infostand Imst, FMZ, 10-16 Uhr.
  • 6.11. Infostand Zams, Eurogast Grissemann, 10-16 Uhr.
  • 15.-17.11. Infostand Innsbruck, SENaktiv-Messe.
Anna-Katharina Haselwanter
Anna-Katharina Haselwanter
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
1° / 9°
stark bewölkt
-2° / 6°
stark bewölkt
-1° / 7°
stark bewölkt
-1° / 6°
stark bewölkt
0° / 5°
starker Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen