19.10.2019 11:04 |

Triathlon

Pertl mit brennenden Beinen in die Pause

Der Gasteiner Triathlet Lukas Pertl wagte sich zum persönlichen Saisonabschluss beim Sprint-Weltcup in Tongyeong (Kor) an den Start. Besonders die sechste Zeit auf der Radstrecke lässt den 24-Jährigen mit einem guten Gefühl in die anstehende Wettkampfpause gehen.

„Ich gehe definitiv mit einem guten Gefühl in die Pause“, schrieb Lukas Pertl nachdem er beim Weltcup in Südkorea über die Sprintdistanz Rang 25 belegt hatte auf seiner Facebookseite. Zwar fehlten dem Gasteinertaler im Ziel 52 Sekunden auf Sieger Matthew McElroy, dennoch war der 24-Jährige zufrieden. „Auf der Radstrecke konnte ich sofort in die Spitzengruppe fahren“, erklärte Pertl, der die insgesamt sechstbeste Zeit auf zwei Rädern abliefern konnte.

Auch mit seiner Laufzeit war der Pongauer zufrieden. „15:32 Minuten auf einer anspruchsvollen Strecke mit zwei ordentlichen Ansteigen“, analysierte Pertl. „Meine Beine brennen, aber ich bin happy!“

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen