15.10.2019 12:50 |

„Capsula Mundi“

Dieser „Sarg“ verwandelt Körper nach Tod in Baum

Der Tod ist bekanntlich ein Thema, mit dem sich die meisten Menschen nicht gerne auseinandersetzen, dennoch ist es notwendig: Ein Start-Up aus Italien hat eine unkonventionelle, aber nachhaltige Idee entwickelt. Statt Grabsteine sollen aus den toten Körpern künftig Bäume wachsen.

Wenn es nach dem Unternehmen Capsula Mundi geht, sollen wir statt Friedhöfen bald Wälder haben. Wie das funktionieren soll? So: Der tote Körper wird in Embryostellung in eine eiförmige Kapsel gelegt, die aus Stärke-Plastik besteht und biologisch abbaubar ist. Nach dem Begräbnis der Kapsel wird anschließend ein Baum darauf gepflanzt.

Nach dem Tod als Baum erblühen
Zersetzt sich die Stärke der Kapsel im Lauf der Zeit, soll der Körper dem Baum Nährstoffe liefern. Dadurch werde der Körper „in den Baum verwandelt“, wie es Capsula Mundi auf seiner Website selbst beschreibt. Die Art des Baums könne je nach Lust und Laune selbst ausgewählt werden.

Denkmal an Verstorbenen und Vermächtnis an die Nachwelt
Der Baum diene anschließend „als Denkmal für den Verstorbenen und als ein Vermächtnis an die Nachwelt und die Zukunft unseres Planeten“, heißt es weiter. Die Hoffnung: „Familie und Freunde werden den Baum fortwährend pflegen während er wächst.“

Unternehmen will „Bezug zum Gedenken verändern“
Ein nachhaltig produzierter, schadstofffreier Holzsarg muss zwar nicht unbedingt weniger nachhaltig sein, als die „Capsula Mundi“. Was sich verändert soll, sei vielmehr das Verständnis. Teil des Projekts sei die Vorstellung, dass der Friedhof zu etwas anderem wird, erklärt Mitgründer Raoul Bretzel in einem Video des Unternehmens. Er glaubt, dass anstatt auf den Friedhof in einen Wald zu gehen, um verstorbenen Angehörige oder Freunde zu besuchen, „die Wahrnehmung und unseren Bezug zum Gedenken verändern würde“.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen