13.10.2019 05:47 |

Regionalliga Salzburg

SAK-Jubel: „Jetzt sind wir auch rechnerisch durch“

Geschafft! Mit dem gestrigen Dreier in Grödig hat Regionalligist SAK sein Ticket für die Westliga gelöst. „Cool! 13 Siege in Serie sind außergewöhnlich. Dass wir es vier Runden vor Schluss geschafft haben, ist auch nicht selbstverständlich“, zeigte sich Trainer Fötschl erleichtert. 

Die frühe Grödiger Führung nach Federer-Freistoß steckte der SAK rasch weg. „Rückstände sind wir mittlerweile schon gewohnt. Die Mannschaft ist ruhig geblieben, hat in den wichtigen Phasen guten Fußball geboten“, sprach Fötschl den Doppelschlag nach der Pause an. Alles „untypische“ Tore, denn mit Weberbauer verwertete (wie vor der Pause nach einer Sommer-Ecke Raischl) ein Abwehrspieler, mit Feiser machte ein Wechselspieler das 3:1.

Goalgetter „vom Dienst“ Jukic? Lieferte mit klugen Pässen zweimal wertvolle Vorarbeit. Was auch Grödig-Coach Bojceski honorierte: „Jukics Zuspiel hat den Unterschied gemacht. Um den SAK zu schlagen, braucht es einen perfekten Tag. Den hatten wir nicht – eine starke erste Halbzeit ist dafür zu wenig.“

Austria kam über Remis nicht hinaus

Zerfahren war die Partie in Grünau: Dembele brachte die Hausherren standesgemäß in Front (39.) - er hatte Endletzberger außenrum überholt, am anfangs unsicheren Austria-Ersatzkeeper Nöhmer ins lange Eck eingeschoben. Violett agierte nach der Pause mit Dreierkette, kam auf, Pukrabek glich aus (52.). Die Aigner-Crew verlor den agilen Torschützen (Zerrung), konnte sich oft nur mit teils hartem Einsteigen behelfen. Folge: Scheibenhofer (Ampelkarte, 66.) bescherte Violett eine Überzahl. Aus der die Austria aber kein Kapital schlug, gar noch Joker Paulik - zweimal Gelb binnen 90 Sekunden - verlor. „Wir sind über den Punkt froh“, erklärte Aigner.

Grödig - SAK 1:3 (1:1). Tore: Federer (4.); Raischl (42.), Weberbauer (49.), Feiser (54.). - Wals-Grünau - Austria Salzburg 1:1 (1:0). Tore: Dembele (38.); Purkrabek (52.). Gelb-rot: Scheibenhofer (66.); Paulik (92.).

Harald Hondl
Harald Hondl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen