11.10.2019 09:00 |

Am Krankenhaus-Areal

Gedenkort für 360 Opfer der NS-Euthanasie in Hall

360 Patienten der ehemaligen Heil- und Pflegeanstalt Hall (heute Landeskrankenhaus) wurden zwischen 1940 und 1942 im Rahmen des NS-Euthanasieprogramms von den Nazis abtransportiert und ermordet. Für diese Frauen, Männer und Kinder entsteht nun in Hall ein einzigartiger und sehr besonderer Gedenkort.

Die Bauarbeiten auf einer Grünfläche vor dem Psychiatrischen Krankenhaus Hall haben begonnen. Hier werden auf einer stilisierten Landkarte von Tirol und Vorarlberg 360 Stelen aufgestellt. Auf jedem der Pfeiler wird ein Name eingraviert. Es sind die Namen jener 360 Patienten der Psychiatrie in Hall, die dem grausamen Euthanasieprogramm der Nationalsozialisten zum Opfer fielen.

In die Tötungsanstalt Hartheim gebracht
Insgesamt waren es aus dem Gau Tirol-Vorarlberg 707 Frauen, Männer und Kinder. Menschen mit geistigen, psychischen oder körperlichen Beeinträchtigungen, die als unwertes Leben eingestuft und systematisch ermordet wurden. Von den Haller Patienten kamen 300 in der berüchtigten Tötungsanstalt Hartheim bei Linz um, 60 wurden in Niedernhart-Linz mittels Überdosis Medikamenten ermordet.

Den Opfern Namen zurückgeben
„Wir wollen die Ermordeten sichtbar machen, den Opfern ihre Namen zurückgeben und die Menschen über ihr Schicksal informieren“, beschreibt Kuratorin Lisa Noggler-Gürtler die Intention für den symbolträchtigen Gedenkort, an dem die Geschichte auch nachzulesen sein wird. Es solle ein „Ort des Erinnerns und Lernens“ werden, betont Gesundheits-LR Bernhard Tilg: „Vergangenheitsbewältigung ist auch Zukunftsbewältigung. So bleiben wir wach für gefährliche Strömungen der Zeit.“

Im Frühling soll Denkmal fertig sein
Im Frühling soll das Denkmal enthüllt werden. Es wird ein sichtbares Zeichen für die Aufarbeitung der Geschichte des Krankenhauses Hall. In den 1990er Jahren wurde intensiv damit begonnen. Die Fakten flossen unter anderem in eine Wanderausstellung ein und in mehrere Kunstprojekte.

Claudia Thurner
Claudia Thurner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
14° / 21°
stark bewölkt
6° / 18°
wolkig
6° / 19°
wolkig
8° / 18°
wolkig
11° / 17°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter