03.10.2019 08:16 |

Von Ehe die Nase voll

Jolie fühlte sich von Pitt zur Hochzeit genötigt

Sie hat drei gescheiterte Ehen hinter sich. Und glaubt man dem neuesten Bericht des Magazins „US Weekly“, dann wird Angelina Jolie auch nie wieder zum Altar schreiten. Ein Insider behauptet, dass sie sogar unter Zwang Brad Pitt das Jawort gegeben habe: „Sie hat sich von Brad unter Druck gesetzt gefühlt.“

„Brangelina“ heirateten nach zehn Jahren Beziehung schließlich 2014 in Frankreich. Vor allem - wie beide in Interviews andeuteten - ihren Kindern Maddox (18), Pax (15), Zahara (14), Shiloh (13) und den Zwillingen Knox und Vivienne (11) zuliebe. Vorher waren sie Fragen nach einer Hochzeit immer mit „Unsere Beziehung ist so fest wie eine Ehe, wir brauchen keine Papiere“ ausgewichen.

Die Ehe auf dem Papier blieb dann nur noch zwei Jahre bestehen, obwohl die Scheidung offiziell noch immer nicht finalisiert ist.

Laut des Insiders soll Jolie ihr Single-Dasein in vollen Zügen genießen, während Pitt noch immer an den Auswirkungen der Trennung zu knabbern haben scheint. In einem Interview mit dem Sender NPR sagte er: „Der Bruch einer Familie öffnet einem die Augen. Und ich musste für mich verstehen, wo mein Anteil an dem Scheitern lag, und was ich besser machen kann.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter