19.05.2010 17:38 |

Rallyecar vs. Enduro

Ex-Formel-1-Star Räikkönen startet bei Erzbergrodeo

Das Erzbergrodeo erfährt bei seiner 16. Auflage (3.-6. Juni) eine besondere Aufwertung: Niemand geringerer als der ehemalige Formel-1-Weltmeister und nunmehrige Rallye-WM-Pilot Kimi Räikkönen (im Bild) wird am 5. Juni zu einem Wettrennen gegen den dreifachen Erzberg-Sieger Taddy Blazusiak aus Polen antreten. Der Finne nimmt den Kampf Auto gegen Motorrad in seinem Citroen-WRC in Angriff, Blazusiak startet auf seiner Zweitakt-KTM-Enduro.

Das Rennen Rallyecar gegen Enduro-Motorrad findet am Samstag unmittelbar nach dem Iron-Road-Prolog auf der rund 13 Kilometer langen Schotterpiste zum Gipfel statt. Punkto Leistung sollte Räikkönen Vorteile haben, Blazusiak kann aber durch besseres Handling und flexiblere Linienwahl Boden gut machen. "Wir freuen uns, dass Kimi diese Herausforderung angenommen hat", erklärte Rodeo-Mastermind Karl Katoch.

Raikkönen war 2007 Formel-1-Weltmeister auf Ferrari geworden, 2010 aber in die Rallye-WM-Szene gewechselt. Blazusiak ist der derzeit erfolgreichste Hard-Endurofahrer der Welt und hat das Red Bull Hare Scramble auf dem Erzberg zuletzt drei Mal in Folge gewonnen und gilt auch diesmal als Favorit.

Österreichs größtes Einzel-Motorsportereignis
Das Erzbergrodeo bei Eisenerz ist die weltweit größte Motorrad-Offroadveranstaltung und seit dem Wegfall des Formel-1-GP Österreichs größtes Einzel-Motorsportereignis. Zehntausende Zuschauer finden sich alljährlich dort ein. Rund 5.000 Fahrer aus 35 Nationen sind am Erzberg am Start, am Prolog dürfen 1.500 teilnehmen, die schnellsten 500 starten am Sonntag im berüchtigten Hare Scramble.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

CR7 im Gefühls-Chaos
Ronaldo bricht während TV-Interview in Tränen aus
Fußball International
Torjäger angeschlagen
Stürmer-Not: Salzburg-Gegner Genk nicht auf Touren
Fußball International
„Kein Millimeter ...“
Grönemeyer: Applaus von Österreichs Außenminister
Österreich
Steiermark Wetter
14° / 26°
heiter
13° / 26°
einzelne Regenschauer
13° / 27°
heiter
15° / 26°
wolkig
11° / 25°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter