24.09.2019 11:21 |

Jugendamt im Einsatz

Mutter stahl mit Kind am Arm Alkohol aus Geschäft

Mit ihrer erst eineinhalb Jahre alten Tochter am Arm ist eine bereits amtsbekannte Ladendiebin am Montag in Wien auf Beutezug gegangen. Als sich die 31-jährige Italienerin mit zahlreichen alkoholischen Getränken - mit einem Wert von mehreren Hundert Euro - davonstehlen wollte, wurde sie geschnappt. In dem Hotelzimmer der Frau fanden die Polizeibeamten in der Folge katastrophale Zustände vor. Ein Fall für das Jugendamt.

Die Italienerin wurde am Montagvormittag in einem Lebensmittelgeschäft am Keplerplatz in Favoriten mit der Tochter am Arm gesichtet. Als die Verdächtige mit Alkohol im Wert von mehreren Hundert Euro ohne zu zahlen das Geschäft verlassen wollte, wurde sie gestoppt und vorübergehend festgenommen.

Italienerin bereits amtsbekannt
Im Zuge der Erhebungen stellte sich heraus, dass die verdächtige Italienerin den Beamten längst keine Unbekannte mehr war. Gegen die Frau bestand bereits eine aufrechte Ausweisung, so die Wiener Polizei am Dienstag. Mehrfach soll sie über Monate hinweg Ladendiebstähle begangen haben, wurde dabei auch immer wieder erwischt. Den am Montag gestohlenen Alkohol wollte die Verdächtige weiterverkaufen, hieß es.

In einem Hotelzimmer, das die 31-Jährige mit der Tochter, dem Ehemann und weiteren Verwandten bewohnt, stießen die Beamten auf desaströse sanitäre Zustände, wie es weiter hieß. So fanden die Polizisten abgelaufene sowie bereits verdorbene Babynahrung vor und zogen daher auch das Jugendamt hinzu. Dieses übernahm in der Folge die Betreuung des eineinhalb Jahre alten Mädchens.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter