15.09.2019 22:30 |

Auf dem Falkenstein

Wanderin stürzt unsanft in eine Wasserrinne

Mit dem Fuß in eine Wasserrinne gerutscht ist am Sonntag um kurz nach 11 Uhr eine 68-Jährige bei einer Wanderung auf dem Falkenstein in St. Gilgen. Aufgrund ihrer Verletzung am Sprunggelenk konnte sie nicht mehr alleine absteigen, weshalb ihr Begleiter den Notruf absetzte.

Bergretter brachten die verletzte Niederösterreicherin aus dem Bezirk Gänserndorf ins Tal. Danach ging es mit dem Einsatzfahrzeug des Roten Kreuzes weiter ins Krankenhaus Bad Ischl.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter