12.09.2019 16:25 |

Gesundheitsschulung

Öffi-Lenker sollen fit und entspannt ans Steuer

Obus-Fahrer ohne Schmerzen! Das ist das Ziel einer großen Gesundheitsaktion der Salzburg AG. Die Schulungen sollen vor allem Rückenschmerzen und Verspannungen vorbeugen. Die optimale Sitzposition, welche mit einem Physiotherapeuten erarbeitet wird, wird künftig auf der Fahrerkarte gespeichert sein.

In den neuen eObussen ist der Fahrersitz mit einem Memory-Effekt ausgestattet. „Das heißt, die jeweilige Sitzposition wird abgespeichert und beim Einsteigen via Fahrerkarte automatisch wieder eingestellt“, sagt Georg Haberlander, der für die Lenker-Ausbildung verantwortlich ist.

Die optimale Position wird für jeden einzelnen mit Physiotherapeuten Johannes Randolf erarbeitet, der durch verschiedene Tests „Schwachstellen bei der Haltung und der Sitzposition“ ausfindig macht. Er gibt den Lenkern auch spezielle Übungen mit, die zum Beispiel während einer Wendepause das Wohlbefinden steigern sollen. „Da haben wir einige bekommen. Durch das viele Sitzen entstehen ja oft Rückenschmerzen“, sagt Obus-Fahrer Karl Kammel.

Um auch allen Lenkern die Möglichkeit zur Schulung zu geben, werden insgesamt 24 verschiedene Termine durch die Salzburg AG angeboten. „Durch das Seminar wird nicht nur das körperliche Wohlbefinden gesteigert, es trägt auch zur Verbesserung der Arbeitsqualität bei“, ist Vorstandssprecher Leonhard Schitter von der Maßnahme überzeugt.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

„Glaubt Sch*** nicht!“
Beatrice Egli wehrt sich gegen Abnehm-Betrug
Adabei
Higuain platzt Kragen
Tritt gegen Betreuer & Bande: Juve-Star rastet aus
Video Fußball
Tipp für den Gegner
Kurios! Rosenborg einmal dank LASK-„Vize“ Meister
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter