05.09.2019 16:00 |

Typisch Österreich

Apfelstrudel

Entfernen Sie alle Ringe oder Armkettchen vor dem Strudelteig ziehen, damit der Teig nicht reißt!

Für 10 Portionen

Zutaten:

Für den Strudel:

  • 200 g Mehl
  • 80 ml Wasser (lauwarm)
  • 40 ml Öl
  • 2 g Salz
  • etwas Mehl zum Arbeiten
  • etwas Öl zum Bestreichen

Für die Füllung:

  • 80 g Butter
  • 100 g Semmelbrösel
  • 1 kg Äpfel (geschält und entkernt)
  • 100 g Kristallzucker
  • etwas Zimt
  • Saft von 1 Zitrone
  • 50 g Rosinen
  • 1 Schuss Rum
  • etwas Butter
  • etwas Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Strudelteig auf einem Brett miteinander verkneten, bis der Teig sich von der Hand und vom Brett löst. Wenn der Teig glatt ist, mit etwas Öl einstreichen, in Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten rasten lassen.

In einem kleinen Topf die Butter aufschäumen lassen, die Semmelbrösel dazu geben und goldbraun rösten. Anschließend zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Währenddessen die geschälten und entkernten Äpfel in feine Blätter schneiden und mit dem Zitronensaft, Kristallzucker, Zimt, Rum und Rosinen abmischen.

Nach Ende der Rastzeit, den Teig auf einem bemehlten Tuch ausrollen. Den Teig ausziehen und die dickeren Enden abschneiden. (Der Teig sollte so dünn sein, dass man eine Zeitung drunter lesen kann). Den gezogenen Teig auf das bemehlte Tuch legen und mit etwas flüssiger Butter einstreichen. Die Fülle auf dem unteren Drittel (unten einige Zentimeter frei lassen) zu einer festen Rolle formen. Das freigelassene untere Ende und die Seiten darüber schlagen. Mitthilfe des Tuches den Strudel rollen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Den gerollten Strudel mit flüssiger Butter einstreichen. Im vorgeheizten Backrohr bei 190° C 30 Minuten lang backen.

Mit Staubzucker bestreut servieren.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter