01.09.2019 16:19 |

Strolz im Talk

Ex-NEOS-Chef gesteht: Politik ging ihm „am Oasch“

Im Mai 2018 hat der damalige Parteichef und Mitbegründer der NEOS, Matthias Strolz, überraschend seinen Rücktritt aus der Politik bekannt gegeben. Seitdem hat sich der gebürtige Vorarlberger ordentlich umorientiert und unter anderem ein Buch geschrieben. Im krone.at-Talk mit Gerhard Koller stellt Strolz sein Werk „Sei Pilot deines Lebens“, das am 2. September erscheint, vor. Das ganze Interview sehen Sie im Video oben.

Unternehmensberater, Politiker und jetzt auch Buchautor. Matthias Strolz hat sich in seinem Leben schon oft neu erfunden. Und genau das ist das Thema in seinem neuen Buch: „Wer sich nicht definiert, der wird definiert.“ Die Wichtgkeit der persönlichen Selbstfindung steht dabei im Vordergrund, das erklärt auch den Titel des Buches: „Ich finde es gescheiter, Pilot des eigenen Lebens zu sein, als Passagier desselben.“

Fünf Schritte zur Selbstfindung
Den Prozess zu Neuerfindung stellt Strolz in fünf Stufen dar. Entscheidend sei dabei vor allem „das Loslassen“. Die zweite Stufe stelle für viele Menschen die Schwierigste da, wobei der Autor damit nicht das Loslassen von allen Dingen meint: „Ich bin ja auch Ehemann, Vater, Ehrenamtlicher.“ Losgelassen hat er jedoch von der Politik, welche ihm am Ende „keine Freude“ mehr gemacht hat und folglich auch „am Oasch“ ging.

„Hatte viele Angebote“
Zahlreiche Job-Angebote, hat der Vater von drei Töchtern anfangs abgelehnt: „Ich habe in mich hineingehört und mich gefragt, was meine Talente sind.“ Langweilig wird Strolz sicher nicht. Neben Fernsehproduktionen beteiligt er sich auch an Bildungsprojekten, einem Start-up und ist zudem „ehrenamtlich“ unterwegs. Sein Buch „Sei Pilot deines Lebens“ erscheint am 2. September im Brandstätter Verlag.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen