30.08.2019 10:09 |

Zwist beigelegt

Brad Pitt: Versöhnung mit seinem Sohn Maddox

Brad Pitt legt bei den Filmfestspielen von Venedig gerade einen umjubelten Auftritt hin, wie auch im Video oben zu sehen ist. Aber nicht nur beruflich hat der Schauspieler aktuell Erfolg auf der ganzen Linie, auch privat scheint es endlich wieder bergauf zu gehen. Ein Grund, warum der 55-Jährige derzeit so strahlt, könnte die Versöhnung mit Sohn Maddox sein. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Trennung von Brad Pitt und Angelina Jolie im September 2016 war für die Fans ein Schock. Aber auch Brad Pitt hat unter dem Rosenkrieg mit seiner Ex, der mehr als zwei Jahre gedauert hat, schwer gelitten. Mittlerweile haben sich die Wogen im Familienstreit etwas geglättet, der 55-Jährige hat Anfang des Jahres mehr Besuchsrecht bekommen und im Sommer Berichten zufolge schon sehr viel Zeit mit seinen Kids verbracht.

Nur die Beziehung zu einem der sechs Kinder schien nach dem Liebes-Aus von „Brangelina“ nachhaltig gestört: Pitts ältester Sohn Maddox, mit dem der Schauspieler Gerüchten zufolge kurz vor der Trennung im Privatjet aneinandergeraten sein soll, hat sich von seinem Vater distanziert. „Dass Maddox ihn oft nicht sehen wollte, hat sehr an Brad genagt“, weiß auch ein Insider dem „OK!“-Magazin zu berichten.

Doch jetzt darf der Hollywood-Beau endlich aufatmen. Bevor Maddox nämlich zu seinem Studium nach Südkorea aufgebrach, habe sein Vater ihn und seine Geschwister auf seine Ranch nach Santa Barbara zu einer Aussprache eingeladen. „Brad hat jeden einzelnen gebeten, einfach mal Fragen über das zu stellen, was in der Vergangenheit passiert ist.“ Damit wollte Pitt „ein für allemal damit abschließen - auch zum Wohle der Kinder“, so der Insider weiter.

Pitts Plan ging demnach auf: Pax, Zahara, Shiloh und die Zwillinge Knox und Vivienne konnten sich in langen Gesprächen mit dem Star alles von der Seele reden. Und auch der Älteste habe sich auf dieses Experiment eingelassen, weiß der Insider. „Er hat auch mit Maddox Frieden geschlossen.“ Mehr noch: Der 18-Jährige habe seinem Vater sogar ein Zugeständnis gemacht, ihm erklärt haben, dass er stolz auf ihn sei, weil er sein Leben endlich wieder im Griff habe. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 14. August 2022
Wetter Symbol