29.08.2019 10:45 |

Im Pongau

Lastwagenreifen traf Auto: zwei Verletzte

Ein verlorenes Lastwagen-Rad hat am Mittwochabend im Salzburger Pongau ein fahrendes Auto getroffen und die beiden Insassen verletzt. Ein slowenischer Lkw hatte während der Fahrt zwischen Radstadt und Mandling das Rad von der hinteren Achse des Zugfahrzeuges verloren. Dieses wurde weggeschleudert und traf genau den entgegenkommenden Wagen aus dem Pongau, berichtet die Polizei.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Airbags im Auto wurden ausgelöst. Der Pkw schlitterte daraufhin etwa 100 Meter weiter und blieb dann in einer Senke zwischen Straße und Bahngleis hängen. Der 22-jährige Lenker und seine um ein Jahr jüngere Beifahrerin wurden dabei verletzt. Das Rote Kreuz lieferte sie ins Krankenhaus Schladming ein.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)