22.08.2019 12:50 |

Berufs-WM

HTL-Schüler im Wettstreit mit den Fach-Lehrlingen

Eigentlich könnten sie jetzt ihre Sommerferien genießen, stattdessen tüfteln die beiden HTL-Schüler David Viskovic (19) und Jakob Buchsteiner (18) in der Werkstatt: Sie trainieren für die „WorldSkills“ im russischen Kasan. Die beiden Salzburger Schüler gehen für Österreich im Teambewerb Mechatronik an den Start.

„Wir haben nicht die Erfahrung wie ausgelernte Lehrlinge“, so Buchsteiner, der mit einer Teilnahme bei der Berufsweltmeisterschaft nicht gerechnet hatte. Die Konkurrenz ist stark: 35 Teams gehen im Bewerb für Mechatronik an den Start.

Dass die Salzburger nun ihre Ferien mit Training verbringen, haben sie ihrem Lehrer an der HTL Salzburg, Gerhard Egger, zu verdanken. Er hat die Burschen zur Teilnahme motiviert. „Die zwei sind Ausnahmetalente. Nun opfern sie ihre Freizeit, aber: ohne Fleiß kein Preis“, spornt Egger die Schüler an.

Mit einer Mini-Industrieproduktionsanlage bekommen es die Jugendlichen auch in Kasan zu tun. In vier Stationen müssen sie kleinen Fertigungsstraßen zusammenbauen, die Arbeitsschritte am Computer programmieren und etwaige Fehler beheben.

Das am häufigsten gebrauchte Utensil: Kabelbinder. 700 Stück davon haben die Schüler im Vorfeld nach Russland geschickt, gemeinsam mit 300 Werkzeugen, verpackt in vier Kisten. Gesamtgewicht: 125 Kilo.

„So eine Chance bekommt man einmal im Leben. Wir wollen das beste rausholen“, sagt Buchsteiner. Nervös sind sie nicht. „Ruhe bewahren und nicht irritieren lassen, dann ist alles möglich“, weiß Betreuer Egger.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter