21.08.2019 06:00 |

Umstrittenes Kraftwerk

Schwarze Sulm: Gegner nehmen neuen Anlauf

Eine neuerliche Wendung gibt es rund um den geplanten Kraftwerksbau an der Schwarzen Sulm. NGOs wie etwa der WWF haben nun vom Verwaltungsgerichtshof doch noch Recht und damit Parteienstellung in dem Verfahren erhalten. Dieses Mittel hat man sofort genutzt und Beschwerde gegen den Bau eingebracht.

19 Jahre Projektdauer und kein Ende in Sicht! Nach jahrelangem juristischen Einsatz haben der WWF, der Arbeitskreis zum Schutz der Koralpe und das Ökobüro vom Verwaltungsgerichtshof (VwGH) Recht bekommen und Parteistellung im Verfahren zum geplanten Kraftwerk an der Schwarze Sulm erwirkt. „Nach diesem Urteil können wir erstmals seit 15 Jahren die fachlichen Verfahrensmängel rund um die Bewilligung aufzeigen und von einem unabhängigen Gericht überprüfen lassen“, sagt WWF-Gewässerexperte Gerhard Egger.

Ökologische Verschlechterungen befürchtet
Beschwerden wurden sogleich eingereicht. Die Hauptkritikpunkte sind befürchtete „ökologische Verschlechterungen“ sowie eine beeinträchtigte Trinkwasserversorgung, zudem werden den Projektanten „mehrere Planungsfehler“ attestiert.

„Bewilligungsbescheid ist rechtskräftig“
Gelassen reagiert Georg Eisenberger, Rechtsvertreter des weststeirischen Betreiberduos Peter Masser und Alfred Liechtenstein, auf die jüngste Entwicklung: „Der Bewilligungsbescheid zum Kraftwerk ist seit 2007 rechtskräftig. Der VwGH hat mit Entscheidung vom 25. April 2019 neuerlich und endgültig festgestellt, dass NGOs diesen Bescheid nicht mehr anfechten können.“

Barbara Winkler
Barbara Winkler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Geschätzte 2,5 Mio. €
Corporate Design der ÖGK: Kosten sechsmal so hoch
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
CO2-Steuer: Grüne Karte für Badelts klare Worte
Österreich
Täter von Lkw erfasst?
Pensionistin starb bei brutaler Home Invasion
Niederösterreich
Zweite deutsche Liga
Historisches 2:0 von St. Pauli im Derby gegen HSV
Fußball International
„Wir sind bereit!“
Reifeprüfung für die Salzburger „Unbesiegbaren“
Fußball International
Absturz mit Ansage
Ist das gerade die mieseste Austria aller Zeiten?
Fußball National
Steiermark Wetter
17° / 23°
einzelne Regenschauer
17° / 23°
einzelne Regenschauer
16° / 23°
einzelne Regenschauer
17° / 19°
leichter Regen
15° / 19°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter