10.08.2019 13:55 |

Große Suchaktion

Frau springt Handy hinterher und versinkt in Donau

Eine Frau ist im deutschen Neu-Ulm in die Donau gesprungen, weil ihr Handy in den Fluss gefallen ist. Bei dem Rettungsversuch für Mobiltelefon verschwand die 31-Jährige. Die Polizei leitete eine Suchaktion ein. 

Weil ihr Handy am Freitagabend in die Donau gefallen ist, sei die Frau im Bereich einer Eisenbahnbrücke im schwäbischen Neu-Ulm in den Fluss gestiegen, um nach dem Gerät zu tauchen. Wie die deutsche „Bild“-Zeitung berichtet, sei die 31-Jährige daraufhin ein Stück um die Brückenpfeiler geschwommen, plötzlich aber verschwunden. Ihr Mitbewohner habe daraufhin die Rettungskräfte alarmiert, bestätigte die Polizei.

Da die Strömung in der Donau in diesem Bereich sehr stark sei, suchten Feuerwehr und Wasserwacht noch in der Nacht das Wasser ab. Auch ein Polizeihubschrauber und ein Sonarboot seien im Einsatz gewesen. Nach einigen Stunden musste die Suche erfolglos abgebrochen werden.

Bislang ist unklar, ob die Frau auf der Suche ihres Handys ertrunken ist oder sich vielleicht selbst an Land retten konnte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.