„Einer der Größten“

„Bulle“ Haaland: Leiberltausch mit großem Vorbild

Mit 19 Jahren ist er bereits die unumschränkte Nummer eins im Angriff von Meister Red Bull Salzburg. Erling Haaland ist den großen Vorschusslorbeeren in der neuen Saison bisher gerecht geworden. Vier Pflichtspieltore hat der Norweger bereits erzielt. Auch in den internationalen Testspielen gegen Chelsea (3:5) und Real Madrid (0:1, Stimmen oben im Video) schlug er sich achtbar. Haaland tauschte am Mittwoch seine Dress mit einem seiner Helden.

Und zwar mit Real-Angreifer Karim Benzema. „Er ist vielleicht einer der größten Stürmer aller Zeiten. Er ist jemand, zu dem ich aufblicke“, sagte der Teenager über den 31-jährigen Franzosen. „Das ist ein besonderer Spieler, von dem ich mir viel abschauen kann.“

Marsch lobt Intelligenz und Energie des 19-Jährigen
Sorgen, dass sein Jungstar ob des vielen Lobes abheben könnte, macht sich Salzburg-Trainer Jesse Marsch nicht. „Er ist sehr, sehr intelligent“, begründete der US-Amerikaner am Donnerstag in einer Pressekonferenz vor dem Heimspiel am Samstag (17 Uhr) gegen den WAC.

Es in die absolute Weltspitze zu schaffen sei öfter eine Frage der Persönlichkeit als des Talents. Haaland habe eine ansteckende Persönlichkeit. „Er kommt jeden Tag mit einem Lächeln zur Arbeit, aber auf dem Feld arbeitet er sehr hart“, erklärte Marsch. „Er hat einen großen Einfluss auf unser Team wegen seiner Energie.“

„Habe aus gutem Grund einen langfristigen Vertrag unterschrieben“
Geht es nach Haaland, dann will er diesen Einfluss noch länger haben. Über seine Zukunft und einen möglichen Transfer zu einem europäischen Spitzenclub macht er sich noch keine Gedanken. „Ich habe aus gutem Grund einen langfristigen Vertrag unterschrieben“, betonte der Stürmer, der bis 2023 an Salzburg gebunden ist.

Den zum FC Sevilla abgewanderten Torschützenkönig Munas Dabbur hat Haaland bisher ausgezeichnet ersetzt. „Es war bisher sehr gut. Ich habe ganz gut gespielt. Hoffentlich geht das weiter“, sagte der 1,94-Meter-Mann. Über das viele Lob von Kollegen und Experten denke er nicht viel nach. „Es ist immer gut, Komplimente zu bekommen, aber ich konzentriere mich nicht darauf. Ich konzentriere mich darauf, was ich auf dem Platz besser machen kann.“

Duelle mit David Luiz und Sergio Ramos enorm wichtig
Die Testspiele gegen Chelsea und Real hätten ihm gezeigt, woran er noch arbeiten müsse. Gegen Verteidiger wie David Luiz oder Sergio Ramos hätte er nicht viel Zeit gehabt, seine Entscheidungen zu treffen. „Aber das ist das Level, auf dem ich sein will, auf dem wir sein wollen“, erklärte Haaland. „Es ist gut, diese Spiele zu spielen, um zu wissen wie es ist, auch im Hinblick auf die Champions League.“

Die Auslosung der Gruppenphase, in der Salzburg als Meister erstmals einen Fixplatz hat, steigt am 29. August. Salzburg wird aus Topf 3 gezogen. Neuerliche Duelle mit Chelsea (Topf 1) und Real (Topf 2) sind möglich.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)