27.07.2019 15:44 |

Noch bis morgen:

Spectaculum lockt Alt und Jung nach Friesach

Schaukämpfe beobachten, versuchen aus einfachen Metallen Gold herzustellen oder einem waschechten Rüstungsschmied über die Schulter schauen - all das kann man am Spectaculum in Friesach heute, Samstag, und morgen, Sonntag, erleben. 

Ein buntes Programm für Jung und Alt bietet das Spectaculum in Friesach auch heuer wieder. Für die einen geht es zum Eisen-Hans, dem stärksten Mann des Mittelalters, während die anderen dem Gaukler Frowin zusehen. Fürstenkinder zeigen mittelalterliche Tänze mit Kindern aus Friesach und die Friesacher Burghofspiele bringen bei jedem Spectaculum ein neues Stück auf die Bühne. 

Immerhin findet die Veranstaltung schon seit 1999 statt. 2010 ist das Spectaculum von der ganzen Stadt in den Garten des Dominikanerklosters „umgezogen“, später wieder in die Innenstadt und dauert seitdem zwei Tage. 

Besucherinfos
Für Besucher gibt es in der Stadt verteilt Parkmöglichkeiten. Aufgepasst: Beim Mittelalterfest gilt der „Friesacher Pfennig“ als Zahlungsmittel. Karten gibt es auf der Homepage oder auch vor Ort. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre dürfen kostenlos zum Spectaculum. Das ganze Programm gibt es auch online zu finden!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter