11.07.2019 16:10 |

Electric Love 2019

Spektakulärstes Festivalopening aller Zeiten

Heute vor einer Woche wurde das Electric Love 2019 offiziell und feierlich auf der Mainstage mit einer rekordverdächtigen Opening-Show eröffnet. Auch heuer wurden wieder große EDM Songs, diesmal zwölf Tracks zum Beispiel von David Guetta, Marshmello, Axwell oder auch Paul Elstak durch Musiker in ihren jeweiligen Stilrichtungen neu interpretiert und aufgeführt.

Neben einem Gospel Chor, einem Schülerchor, einem Orchester und einer eigenen Drumline aus Österreich wurden auch Straßenkünstler aus ganz Europa nach Salzburg geflogen, um bei der Openingshow performen zu können. Unter ihnen ein Singer/Songwriter aus Neapel, ein E-Violinist aus Rom, ein Drehorgelspieler und der sogenannte Pipe Guy, der auf PVC Rohren trommelt. Auch überdimensionale LED Roboter waren auf der Bühne zu sehen. Neben dem Electric Love Resident DJ Felice der live auf dem Piano spielte, waren insgesamt 72 Künstler auf der Bühne während der fast 16 Minuten dauernden Show.

Selbst Artists bzw. Tourmanager, die auf ihren Auftritt hinter der Bühne warteten, waren völlig von den Socken „So ein Opening hab ich tatsächlich noch nie gesehen“ war zu hören. 
Ein halbes Jahr wurde an dieser Show gearbeitet, bei der neben den über 30.000 Gästen vor der Mainstage auch über 200.000 begeisterte am Live-Stream auf Youtube, Facebook und Twitch zugesehen haben. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Maximilian Wöber
Salzburgs Rekordtransfer muss Antworten liefern
Fußball National
Fans und Spieler sauer
Die Zeit der violetten Ausreden ist nun vorbei!
Fußball National
Goldtorschütze in Graz
Rapids Schwab: „Sterben nicht mehr in Schönheit“
Fußball National
Bayerns Star-Neuzugang
„Ihm fehlt der Charakter!“ Kritik an Coutinho
Fußball International
NEOS wollen Änderungen
Österreich: 22 Mio. Euro für Politikerpensionen
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
Eine Rote Karte für rote Dosenschießer
Österreich
Alarm via Lautsprecher
Badeunfall-Zeugen fiel Notrufnummer nicht ein!
Oberösterreich

Newsletter