Mo, 15. Juli 2019
07.07.2019 10:43

180.000 Fans!

Electric Love Festival: Salzburg wurde Hexenkessel

Zum bereits siebten Mal ging an diesem Wochenende das Electric Love Festival über die Bühne - und diese ist bei Österreichs größter Party für elektronische Musik besonders spektakulär. Die „Mainstage“ wusste auch heuer wieder mit Lasershow, Feuerwerk und den besten Künstlern des Genres, zu begeistern. Gefeiert wird seit der ersten Auflage im Jahr 2013 auf einer Rennstrecke - dem Salzburgring. krone.at war vor Ort und begleitete, unter anderem, mehrere Meet-&-Greet-Gewinner beim Treffen mit ihren Superstars. Das und weitere Eindrücke vom Festival sehen Sie im Video oben.

Headhunterz, Timmy Trumpet, Oliver Heldens und DJ Snake sind nur einige bekannte Namen, die am diesjährigen Electric Love Festival für Stimmung sorgten. Die Vielzahl an hochkarätigen Künstlern ließ die Besucher daher auch über die Absage des heiß ersehnten DJ‘s Axwell hinwegsehen. Der Schwede, der Teil des Projekts „Swedish House Mafia“ war, hat seinen Auftritt in Salzburg aus nicht näher bekannten Gründen platzen lassen. Statt ihm sorgte der US-Amerikaner KSHMR für einen mehr als würdigen Ersatz.

Party auf sieben Bühnen
Erstmals wurde dieses Jahr auf insgesamt sieben Bühnen performt. Neben der Mainstage, dem Herzstück des Festivals, kamen, unter anderem, eine Hardstyle-Bühne, eine Almhütte, der Club Circus und dieses Jahr zum ersten Mal eine Bühne für Techno-Liebhaber - die Honeycomb Stage - dazu. Neben der musikalischen Unterhaltung wird den Besuchern von Jahr zu Jahr mehr geboten. Ein Riesenkarrussell sorgte für den nötigen Adrenalin-Kick, unzählige Imbissstände für den Hunger zwischendurch, Piercing- und Tattoostudios rundeten das Angebot ab.

krone.at-Gewinner trafen ihre Stars
Zu einem ganz besonderen Erlebnis wurde das Electric Love Festival dieses Jahr für eine Handvoll glücklicher Gewinner. Sie haben beim krone.at-Gewinnspiel ein „Meet & Greet“ mit einigen der Star-DJs gewonnen. Mike Williams und das DJ-Duo Chocolate Puma nahmen sich vor ihren Auftritten Zeit für ihre Fans. Im „Krone Interviewgarden“ wurden jede Menge Selfies gemacht, für einen der Gewinner war das Treffen mit dem niederländischen Künstler, Mike Williams, etwas ganz besonderes: „Ich bin komplett überrumpelt. Das ist jemand, zu dem man aufsieht. Ich bin sehr interessiert an allem, was er produziert und an seinen Live-Shows. Besser geht‘s nicht.“

Markus Steurer
Markus Steurer
Vanessa Licht
Vanessa Licht

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Neuer Sturmstar
Griezmann gut gelaunt beim ersten Barca-Training
Fußball International
Wilde Spekulationen
Speicherkarte mit Neymar-Interview gestohlen
Fußball International
134 Fälle registriert
Quote zu niedrig: Masern-Impfpflicht gefordert
Österreich
Spaß im Flieger
Hier macht sich David Alaba über Gnabry lustig
Fußball International
Lange Leidenszeit
Krass! Leipzigs Wolf kann erst 2020 wieder spielen
Fußball International
Rolltreppen kaputt
Der steinige Weg zur Christus-Statue in Rio
Reisen & Urlaub
Mediziner warnen:
Krebsverdacht um Aufheller für Zuckerl
Österreich

Newsletter