Transfer-News

James-Wechsel: Real einigt sich mit Italien-Klub

Fußball International
17.06.2019 07:34

James Rodriguez spielt offenbar in der nächsten Saison in Italien! Wie der neapolitanische Radiosender „Crc“ berichtet, sind sich Stammverein Real Madrid und der SSC Neapel über ein Leihgeschäft des ehemaligen Bayern-Stars einig. Demnach soll der Kolumbianer für zehn Millionen Euro für ein Jahr ausgeliehen werden, danach gibt es eine Kaufpflicht.

Bayern München, Juventus Turin oder doch Stammklub Real Madrid? Die Spekulationen um dir Zukunft von James Rodriguez waren vielfältig. Nun scheint es eine Lösung für den 27-jährigen Primgeiger zu geben. Neapel soll sich bereits mit den Königlichen einig sein. 

(Bild: AFP, krone.at-Grafik)

Kaufpflicht
Allerdings soll es im Gegensatz zum Deal mit dem FC Bayern (zwei Jahre Leihe mit Kaufoption) diesesmal eine Kaufpflicht für die Italiener geben. Der deutsche Rekordmeister hätte für eine endgültige Vepflichtung 42 Millionen Euro (siehe Video oben) nach Madrid überweisen müssen - und tat dies nicht. Weshalb sich Superstar Cristiano Ronaldo seinen alten Real-Kumpel als Mitspieler in Turin gewünscht hatte. Jetzt scheint Napoli zuzuschlagen.

(Bild: AFP)

30 Millionen Euro
Auch James und Neapel sind sich laut italienischen Medienberichten längst einig. Immerhin ist Trainer Carlo Ancelotti ein Fan von James. Der Italiener kennt den Offensiv-Allrounder noch aus der gemeinsamen Zeit bei Real Madrid, holte ihn auch nach München. Die neapolitanische Tageszeitung „Corriere del Mezzogirono“ berichtete vor wenigen Tagen von einer geforderten Ablösesumme von rund 40 Millionen Euro, nun soll man sich auf eine Kaufpflicht nach der Leihe im Sommer 2020 für 30 Millionen Euro geeinigt haben.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele