Protest erfolglos

Wiener Neustadt: Lizenzentzug bestätigt!

Der Protest des SC Wiener Neustadt gegen den Lizenzentzug durch die österreichische Fußball-Bundesliga ist erfolglos gewesen. Das Protestkomitee bestätigte die Entscheidung der ersten Instanz, dem Club aus Niederösterreich wegen mehrerer Verstöße im Lizenzverfahren rückwirkend die Zulassung zu entziehen. Das gab die Bundesliga am Freitag bekannt. Wiener Neustadt bleibt nun noch die letzte Instanz.

Nach Zustellung des Beschlusses in der Langfassung kann der um den Ligaverbleib kämpfende Zweitligist binnen acht Tagen Klage beim Ständigen Neutralen Schiedsgericht einbringen. Laut Bundesliga endet die Frist am Montag, 24. Juni.

Sollte der Lizenzentzug von Wr. Neustadt bestätigt werden, gibt es in der ersten Saison der auf 16 Mannschaften aufgestockten 2. Liga keinen Absteiger. Aus der Regionalliga Ost hat kein Verein mit Spielgenehmigung den Aufstieg geschafft. Dazu muss die zweite Mannschaft von Wacker Innsbruck aufgrund des Abstiegs der Profis aus der Bundesliga den Gang in die dritte Leistungsstufe antreten.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten